KG Narrenzunft Eschweiler Pumpestich 1935 e.V.
KG Narrenzunft Eschweiler Pumpestich 1935 e.V.
Warenkorb

Hier finden Sie uns:

KG Narrenzunft Eschweiler Pumpestich 1935 e.V.
Stich 106
52249 Eschweiler

Kontakt

Präsident: Tobias Wienands

Tel.: +49 2403 7497636

1. Vorsitzender: Achim Schuster

Tel.: +49 2403 507582

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular Kontaktformular.

Der direkte Kontakt zu den einzelnen Gruppierungen unserer Gesellschaft

kann über den 

Button "Unser Verein"

- erweiterter Vorstand - hergestellt werden.

Unsere Tanz- und Jugendabteilung erreichen Sie unter 02403/34448 - Frau Monika Schmitz (Handy-Nr.: 015222833217)

Steffi Kämmerling hat mit diesem Motto den diesjährigen Wettbewerb des Komitees gewonnen. 

 

Das Motto der  Session 2015/2016

 

- "Träck met" Hand in Hand durchs Indeland - 

 

4. Pumpesticher Weihnachtsbasar

Das heilige Fest kann kommen – mit dem 4. Pumpesticher Weihnachtsbasar haben wir es eingeläutet

Seit nunmehr 4 Jahren helfen wir der Firma Blumen Zimmermann bei der Ausrichtung des Weihnachtsmarktes mit. Wie in den Vorjahren war für das leibliche Wohl gesorgt. Selbst der KK-Vizepräsident stellte eine großartige Hühnersuppe zur Verfügung. Neben der fabelhaften Suppe gab es Grillwurst, Reibekuchen, Champignons aus der Riesenpfanne und leckere Waffeln, Muffins und Pop-Cakes.

Der Nikolaus besuchte unsere Kleinsten am 7. Dezember. 

Die Geschenktüten wurden durch Maria Zimmermann, Lydia Lenzen und Karola Szymczak in liebevoller Kleinarbeit zusammengestellt.

Die mitwirkenden Basarverkäufer freuten sich über die Umsätze bei handbemaltem Porzellan, südländischen Öl-, Balsamiko- und Schnapsspezialitäten sowie der vielen Handarbeitswaren. 

Auf Grund des nasskalten Wetters und der weihnachtlichen Musik war der Glühwein- und Kakaostand bestens umlagert. 

Allen Helfern und dem Hause Zimmermann nochmals den besten Dank aller Organisatoren.  


Traditioneller Narrenpolterabend - bei anderen heißt das Erbsensuppeessen

Am 16.11.13 debütierte der neue Präsident der KG, Stephan Lenzen.

 

Der Präses konnte zahlreiche Gäste und Abordnungen befreundeter Vereine und Gesellschaften begrüßen.

Den Eisbrecher bildete die neu gegründete Musikgruppe der Gesellschaft. Unter der Leitung von Frank Jansen und Reinhold Kindler wurde seit Mai diesen Jahres ein feines, kleines musikalisches Repertoire zusammengestellt. Beim Einmarsch wurde der traditionelle Narrenzunftmarsch in bester Marnier gespielt.

Die Musikgruppe ist eine Bereicherung unserer Gesellschaft, dies brachte auch Stephan Lenzen in seiner Laudatio zum Ausdruck. 

Es folgte ein kurzweiliges Programm,  angeführt von einem schmissigen, gekonnten Tanz unserer Jugendtanzmarie Alina Sager. Im Anschluß brillierte "Et Lisbeth" F.-J Frings in der Bütt. Der Redner aus Düren war damit erstmals im Eschweiler Karneval unterwegs. Man wird ihn sicherlich nochmals in Eschweiler sehen. 

Im weiteren Verlauf des Abends wurden einige Tanzdarbietungen durch unsere Marie und die Tanzgarde dargeboten. Eine besondere Überraschung war das neue Tanzpaar der Gesellschaft Nina Lenzen und Adi Pielenga, die erst seit 8 Wochen gemeinsam Tanzen. Der Präsident und Vater der Tänzerin war überrascht, da man erst einen Auftritt der Beiden für die Kostümsitzung eingeplant hatte.Die Beiden erhielten tosenden Applaus und beim Präsidenten flossen Freudentränen. 

Ein weiterer Höhepunkt war die Ehrung der Jubilare und der Mitglieder mit besonderem Einsatz für die Gesellschaft. So wurden geehrt und ausgezeichnet:

Für 40 Jahre: Josef Krott,

für 25 Jahre : Gerd Dreßen, Willi Dümmenil, Oliver Wald und Richard Pampel.

Die goldene Verdienstmedaille und somit Lob für die Verdienste um die Gesellschaft erhielt das langjährige Mitglied Peter Eymael.

Was wäre die Veranstaltung ohne Erbsensuppe. Die Mitglieder Benno und Jacky Bosch waren in diesem Jahr die edlen Spender der Suppe, die durch das Haus Jägerspfad gekocht und verfeinert wurde. Zur späten Stunde wurde auch das KK der Stadt Eschweiler und der designierte Prinz Christoph Leuchter nebst Gefolge durch die Familie Bosch versorgt.

Oktoberfest 2013 - Die Verlängerung des Originals

Das Münchner Oktoberfest endete in diesem Jahr am 06. Oktober. Dies war Anlass für unsere KG eine Verlängerungswoche einzuläuten.

Bei kurzweiligen Bierzeltspielen feierte die Narrenzunftfamilie am 12. Oktober mit den Freunden der Gesellschaft ein zünftiges Fest. Für das typische bayrische Ambiente sorgte eine festlich geschmückte Kneipe "Alt Stich".

Die Gäste wurden mit original Wiesenbier und den bekannten Hax'n und Leberkaas verwöhnt. Bei Gesang und Trank wurde bis in den frühen Morgen gefeiert und getanzt. 

Bilder Oktoberfest - bereitgestellt von Reinhold Kindler und H.-W. Kuster

Familientag der Narrenzunft am 14.7.2013

Bei vorzüglichem Ausflugswetter, guter Laune und einer entsprechenden festen, sowie flüssigen Nahrung, begab sich die große Narrenzunftfamilie auf Tour. In diesem Jahr stand eine kombinierte Bahn-, Bus- und Schiffsreise auf dem Programm, die uns in den Naturpark Eifel führte.

Groß und Klein kamen auf ihre Kosten. So konnten die Wanderer unter uns den Rursee bei Rurberg umwandern, die Aktivisten kostenlos im Freibad Rurberg, bei den heißen Temperaturen, eine Abkühlung suchen, auch wenn man nicht an die Badehose gedacht hatte, oder die Faulenzer bei einem leckeren Kaltgetränke im Cafe sitzen.

Nach der Rückkehr am frühen Abend kehrte man noch in geselliger Runde im Vereinslokal "Alt Stich" und lies den herrlichen Tag noch einmal Revue passieren.

Eine Fahrt in dieser Art sollte nicht die letzte sein.

Bilder Familientag 2013 (bereitgestellt von G. Windmüller, R. Kindler und H.-W. Kuster)

Das Sommerfest der Ortsvereine am vergangenen Samstag, 22.6.2013, war ein voller Erfolg.

Klein und Groß kam auf seine Kosten. Neben Kinderschminken, Ballonclown und Torwand war auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Kuchen, Gyros, Steak und Bierchen paßten gut als Dopingvarianten zum Fußballturnier, bei dem die Narrenzunft-Elf den 3. Platz belegte.

Ein Karibikflair wurde durch die Cocktailbar, der heißen Musik von 2 Live-Band's und einem DJ bis zum frühen Morgen erzeugt. Tänzer und Sänger kamen auf ihre Kosten.

Die vielen Abordnungen der Eschweiler Karnevalsvereine hatten eine solche Stimmung auf Pumpe bisher noch nicht erlebt und haben ihr Kommen für das Jahr 2014 schon jetzt angekündigt.

Der Vorstand der KG Narrenzunft, sowie die Vorstände der teilnehmenden Ortvereine bedanken sich bei allen Besuchern, Teilnehmern und Helfern für das hervorragende Fest. 

Besonderer Dank gilt den Frauen der Rhenania für den Speisenstand, der Frauengruppe der Narrenzunft für die Gestaltung der Cocktailbar, den Frauen der Schützenbruderschaft für die Kuchenausgabe und den unermütlichen Zapfern des Ehrenrates, des geschäftsführenden Vorstands, der Gardisten und den 4 Frauen der Hofnarrengruppe, die die Thekenmannschaft tatkräftig unterstützten.

Sommerfest 2013 (Bilder bereitgestellt von H.-W. Kuster/Daniel Szymczak)

Rosenmontag 2013

Besondere Ehrung für unseren Ehrenpräsidenten

Manfred Wienands im Landtag geehrt

Artikel der Eschweiler Zeitung (Bote an der Inde) vom 30.01.2013

 

Manfred Wienands ist ein Urgestein der „Eischwiele Fastelovend“

Eschweiler- (ran) 

Seit Jahrzehnten ist er aus der „Eischwiele Fastelovend“ nicht wegzudenken. Er regierte eine Session das närrische Volk, hatte quasi jede Funktion innerhalb „seiner“ KG Narrenzunft Pumpe-Stich inne und ist seit beinahe zwei Jahrzehnten Mitglied im Vorstand des Karnevalskomitees.

Nun wurde Manfred Wienands im Düsseldorfer Landtag im Rahmen der Feierstunde zur „Würdigung und Anerkennung der karnevalistischen Brauchtumspflege in Nordrhein Westfalen“ ausgezeichnet und trat in die Fußstapfen von Norbert Weiland, „Männ“ Dohmen und Willy Jouhsen. Im Alter von 16 trat Wienands 1964 der KG Narrenzunft Pumpe-Stich bei. „Ob als Büttenredner, Wagenbauer oder Mädchen für alles machte er sich von Anfang an unverzichtbar“, lobte Laudator Daniel Düngel, Vizepräsident des Landtags und als „Pirat“ geradezu prädestiniert, die Verdienste des Vollblutkarnevalisten dem Auditorium im Plenarsaal näher zu bringen.

„Danke, dass Sie die Laudatio persönlich vortragen und sie uns nicht per Facebook schicken“, konnte sich Moderator Bernd Gothe, Vorsitzender des Mönchengladbacher Karnevalskomitees, eine humorvolle Spitze nicht verkneifen. Doch dieser blieb die Antwort nicht schuldig: „Der Landtag sieht heute nicht anders aus als an anderen Tagen“, sagte Düngel beim Blick ins „närrische“ Publikum. Von 1983 bis 2000 stand Wienands 17 Jahre lang als Präsident an der Spitze der Narrenzunft. Im Jahr 2002 wurde er Ehrenpräsidenten. Als „rechte Hand“ von Komitee-Präsident Norbert Weiland macht sich Wienands seit 1994 um den Rosenmontagszug verdient. Zu seinen Auszeichnungen zählen neben den Orden des Eschweiler Karnevalskomitees und des Bundes Deutscher Karneval ebenso die Verdienstmedaillen der Stadt Eschweiler sowie der französischen Partnerstadt Wattrelos.

Auf dem Foto:

Manfred Wienands (4.v.l.) freut sich mit „Männ“ Dohmen, Axel Wirtz, Daniel Düngel, Rudi Bertram, Norbert Weiland, Helmut Wienands, Dieter Wolff und Günter Windmüller (v.l.) über die Ehrung.

Foto: Röchter

Damennachmittag 2013

Männerballett 2013 - Auftritt Hürth mit Gastauftritt Juppi Küppers

Neue Uniformen zum Sessionauftakt 2012/13

Damennachmittag 2012

Rosenmontag 2012


Druckversion Druckversion | Sitemap
© KG Narrenzunft Eschweiler Pumpestich 1935 e.V.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt